Der Ford C-Max /Grand C-Max - Die Presse über uns

C-Max - Klassensieg im Gebrauchtwagen-Report

Er hat es wieder geschafft: Der Ford C-MAX ging beim DEKRA-Gebrauchtwagenreport 2017 erneut als Klassensieger hervor. Diesmal setzte er sich in der Kategorie "Vans" souverän gegen 52 andere Modelle durch. Die Wertung fand auf Basis von 15 Millionen Kfz-Hauptuntersuchungen (HU) statt. Der Ford C-MAX gewann den DEKRA-Gebrauchtwagenreport in seiner Klasse bereits 2013 und 2015. Seine Erfolgsgeschichte beginnt aber schon 2003. Damals feierte der Ford Focus C-MAX Weltpremiere. Seit 2007 tritt die Baureihe einheitlich unter dem Namen "Ford C-MAX" auf und kombiniert viel Raum mit großem Fahrspaß. 2010 schickte Ford die zweite Generation des Ford C-MAX - und damit den diesjährigen Klassensieger des DEKRA-Gebrauchtwagenreports - ins Rennen. Dabei wurde die Baureihe durch den Ford Grand C-MAX mit seitlichen Schiebetüren und bis zu sieben Sitzen ergänzt. Nach einem umfassenden Facelift im Jahr 2015 überzeugt dieses bis heute aktuelle Modell mit markantem Design und modernen Technologien wie dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit Applink und Touchscreen. (Ford-Pressedienst, Mai 2017)

C-Max - Viel Lob nach der ersten Fahrt

Vier von fünf Sternen vergab die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 16/2015) an den neuen Ford C-Max. Ford habe seinen kompakten Van entrümpelt und so den Anschluss zur Konkurrenz gewahrt. Die fairen Preise dürften, so der Eindruck, vor allem Familien überzeugen.

Ford verpasse dem kompakten C-Max und Grand C-Max ab Juni das aktuelle Familiengesicht sowie neue Einrichtungen, Assistenten und Motoren. "autoBILD" testete den 1.5 EcoBoost mit 150 PS, der nach Meinung der Tester dank 240 Nm Drehmoment ordentlich zur Sache geht. Mit gleichmäßiger Kraftentfaltung beschleunige er in 9,4 Sekunden auf Tempo 100 und werde bis zum 204 km/h schnell. Sowohl Geräuschdämmung als auch Abrollkomfort habe Ford deutlich optimiert, lobt das Magazin.

"Gleichzeitig haben die Designer den Innenraum gründlich überarbeitet. Fast die Hälfte aller Tasten und Knöpfe ersetzt jetzt ein großer Touchscreen. Darauf läuft die neueste Version des Infotainment-Systems ,Sync 2‘, das mit gut sortierten Menü-Ebenen und weitreichender Sprachsteuerung lockt", so der Bericht.

Lob gab es für die Assistenten. Der Tempomat halte nun den Abstand zum Vordermann, der Parkassistent findet auch quer zur Fahrbahn automatisch in die Lücke, rangiere auf Knopfdruck auch wieder heraus und überwache dabei zusätzlich den rückwärtigen Verkehr. "Und wenn der Besitzer voll bepackt mit dem Schlüssel in der Tasche hinter den Kofferraum tritt, öffnet der C-Max automatisch die elektrische Heckklappe. Clever!", meint "autoBILD". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Mai 2015)

C-Max - Neue Technik und Motoren

Auch der Kompakt-Van C-Max von Ford erhält im Zuge der Renovierung die neu gestaltete Frontpartie mit dem Kühlerschlund à la Aston Martin. Das berichtet der Nachrichtendienst "Spiegel online" (Ausgabe 21. April 2015). Ford habe seit dem Debüt der Baureihe C-Max im Jahr 2003 in Europa rund 1,3 Millionen Exemplare verkauft, rund ein Fünftel davon in Deutschland. Zudem sei aus dem einstigen Solitär inzwischen eine kleine Familienauto-Flotte geworden - inklusive des kleineren B-Max, des luxuriöseren S-Max und des großen Galaxy.

"Mit dem kühnen Kühlergrill macht der C-Max zwar ein bisschen auf Sportwagen, doch das Auto will gar kein Aufreger sein. Im Gegenteil: Mit der Modellpflege ist der Van in vielerlei Hinsicht ruhiger geworden. Weil die Motoren leiser laufen, die Dämmung und Scheiben dicker wurden und die Federn nun etwas weicher abgestimmt sind. Zudem sorgen neue und verbesserte, allerdings vielfach aufpreispflichtige Assistenzsysteme für mehr "Peace of Mind", heißt es in dem Bericht.

Der Tempomat beispielsweise könne jetzt auch automatisch Abstand halten zum Vorausfahrenden, die Einparkhilfe rangiere das Auto nun auch in Parklücken quer zur Fahrbahn und schaffe es auch selbsttätig wieder heraus - und zwar unter Beachtung des Querverkehrs. Und die Notbremsfunktion funktioniere nun bis zu einem Tempo von 50 km/h, statt bisher 30 km/h.

Einen wichtigen Beitrag zur mentalen Entspannung leistet nach Meinung von "Spiegel online" auch das komplett neue Cockpit. Während sich der Blick bislang in einer zerklüfteten Landschaft aus Knöpfen und Schaltern verlor, gebe es nun deutlich weniger Bedien-Elemente. Stattdessen lasse ein großer Bildschirm mit Touch- und Sprachsteuerung das Armaturenbrett des C-Max aufgeräumter wirken.

"Der Verkauf des überarbeiteten Ford C-Max beginnt im Juni, und wie bisher gibt es den Wagen gleich im Doppelpack. Neben dem konventionellen Modell bietet Ford auch den um 14 Zentimeter längeren Grand C-Max an. Der Aufpreis für den Wagen beträgt 2.600 Euro, und außer mehr Länge gibt es dann im Fond auch Schiebe- statt Klapptüren sowie auf Wunsch eine dritte Sitzreihe", berichtet der Nachrichtendienst.

Mit der Modellpflege habe Ford auch das Motorenprogramm auf Vordermann gebracht. Wie beim Focus auch werden die bisherigen 1,6-Liter-Aggregate durch neue Turbo-Motoren mit 1,5 Litern Hubraum ersetzt. So stünden künftig je fünf Benziner- und Dieselvarianten sowie eine Flüssiggas-Umrüstung zur Wahl, mit denen der C-Max ein Leistungsspektrum von 95 bis 182 PS abdeckt. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Mai 2015)

C-Max - Facelift für den Kompakt-Van

Nach dem Ford Focus wird demnächst auch der C-Max aufgefrischt. Das berichtet die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 20/2014). "Ford macht die 2010 gestartete zweite Generation der Kompakt-Vans C-Max und Grand C-Max frisch für die kommenden Jahre. Wichtigste Neuerung ist ein auf die Schadstoffnorm EU6 abgestimmtes Motorenprogramm, das ein Leistungsspektrum von 85 bis 182 PS abdeckt", heißt es in dem Bericht.

Das Angebot von Fahrer-Assistenzsystemen wird zum Verkaufsstart Mitte 2015 ausgeweitet. Neben Totwinkelwarnung und Spurhalteassistent werde es auch Verkehrsschilderkennung und einen Park-Assistenten geben. Im Innenraum werden sich - so das Magazin - künftig hochwertige Materialien und ein neu konzipiertes Multifunktions-Leder-Lenkrad finden. "Die vielen kleinen Tasten und Knöpfe in der Mittelkonsole weichen mit Einführung des Navigationssystems ,Sync 2' einem großen Monitor, über dessen berührungsempfindliche Oberfläche sich viele Funktionen besser als bisher steuern lassen sollen", so "auto, motor und sport".

Der Wappengrill werde durch einen verchromten Lufteinlass zwischen flachen Scheinwerfern ersetzt. Zusammen mit dem unteren Grill verleihe dies dem Van einen stämmigeren Auftritt, heiße es dazu aus dem Hause Ford. Dazu würden auch neu gestaltete Leuchten in einer geglätteten Heckklappe beitragen. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, November 2014)


Kraftstoffverbrauch (komb., ltr./100 km): / co2-Emission (komb., gr./km):
Benzin: 9,2 - 4,5 co2: 154 - 117
Diesel: 5,1 - 3,5 co2: 119 - 99

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Autohaus Evershagen

Theodor-Körner-Str. 36a
18106 Rostock

Telefon: 03 81 / 77 64 40
Telefax: 03 81 / 77 64 4 - 70

Öffnungszeiten Verkauf

Montag - Freitag
8.30 - 18.00 Uhr

Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Service

Montag - Freitag
7.00 - 18.00 Uhr

Samstag
8.00 - 12.00 Uhr

Verbrauchs- und Emissionswerte

Hier finden Sie alle Verbrauchs- und Emissionswerte